FASZIENDISTORSIONS-MODELL

FASZIEN­DISTORSIONS­MODELL

Definition

was ist das fasziendistorsionsmodell?

Das Fasziendistorsionsmodell wurde vom US-Amerikanischen Osteopathen Dr. Stephen Typaldos entwickelt, der aufgrund von empirisch erhobenen Werten sechs sogenannte Distorsionen erkennen konnte. Diese Distorsionen sind sozusagen mechanische Komplikationen in der Faszienstruktur, die sich durch von ihm eigens entwickelte „Griffe“ in kürzester Zeit beheben lassen. Hierbei zeigt die Körpersprache und, falls es einen gibt, der Unfallhergang des Patienten meist genau auf, welche Problematik (Distorsionen) vorhanden ist und welcher Griff anzuwenden ist.

Definition

was ist das faszien­distorsions­modell?

Das Fasziendistorsionsmodell wurde vom US-Amerikanischen Osteopathen Dr. Stephen Typaldos entwickelt, der aufgrund von empirisch erhobenen Werten sechs sogenannte Distorsionen erkennen konnte. Diese Distorsionen sind sozusagen mechanische Komplikationen in der Faszienstruktur, die sich durch von ihm eigens entwickelte „Griffe“ in kürzester Zeit beheben lassen. Hierbei zeigt die Körpersprache und, falls es einen gibt, der Unfallhergang des Patienten meist genau auf, welche Problematik (Distorsionen) vorhanden ist und welcher Griff anzuwenden ist.

Behandlungsform

wann wird das Fasziendistorsionsmodell angewendet?

Diese aus der Osteopathie stammende Behandlungstechnik kann sehr oft schnelle Resultate verbuchen. Für unsere Patienten ist wichtig zu wissen, dass die Behandlung in diesem Denkmodell eine gewisse Schmerztoleranz voraussetzt und daher nicht bei jedem unserer Patienten anwendbar ist. Immer mehr wird diese Technik unter anderem direkt bei Sportlern auf dem Spielfeld eingesetzt, um mit kurzen und gezielten Handgriffen die Einsatzfähigkeit wieder zu unterstützen. Wie bei den meisten Einschränkungen gilt hier, je älter und „verhockter“ die Dysfunktion bereits besteht, desto länger dauert auch deren Genesung.

Sollte sich während der Therapie das Potential zeigen, dass diese Form der Behandlung indiziert ist, wird der jeweilige Therapeut Sie über sein Vorgehen genau informieren. Selbstverständlich bedarf es bei dieser Behandlungsmethode die Zustimmung des zu behandelnden Patienten.

Behandlungsform

wann wird das faszien­distorsions­modell angewendet?

Diese aus der Osteopathie stammende Behandlungstechnik kann sehr oft schnelle Resultate verbuchen. Für unsere Patienten ist wichtig zu wissen, dass die Behandlung in diesem Denkmodell eine gewisse Schmerztoleranz voraussetzt und daher nicht bei jedem unserer Patienten anwendbar ist. Immer mehr wird diese Technik unter anderem direkt bei Sportlern auf dem Spielfeld eingesetzt, um mit kurzen und gezielten Handgriffen die Einsatzfähigkeit wieder zu unterstützen. Wie bei den meisten Einschränkungen gilt hier, je älter und „verhockter“ die Dysfunktion bereits besteht, desto länger dauert auch deren Genesung.

Sollte sich während der Therapie das Potential zeigen, dass diese Form der Behandlung indiziert ist, wird der jeweilige Therapeut Sie über sein Vorgehen genau informieren. Selbstverständlich bedarf es bei dieser Behandlungsmethode die Zustimmung des zu behandelnden Patienten.

Online-Kalender

möchten sie einen termin vereinbaren?

Dafür können Sie unser neues Online-Terminbuchungs-Tool nutzen und Ihr Wunschdatum und die Uhrzeit für die benötigte Behandlung auswählen. Eine Bestätigung des Termins erhalten Sie dann per E-Mail.

Jetzt Termin vereinbaren

Online-Kalender

möchten sie
einen termin
vereinbaren?

Dafür können Sie unser neues Online-Terminbuchungs-Tool nutzen und Ihr Wunschdatum und die Uhrzeit für die benötigte Behandlung auswählen. Eine Bestätigung des Termins erhalten Sie dann per E-Mail.

Jetzt Termin vereinbaren

Kontakt

So erreichen Sie uns

Marktgasse 3
4051 Basel

061 262 09 06
info@physio-schifflaendi.ch

Kontakt

so erreichen
sie uns

Marktgasse 3
4051 Basel

061 262 09 06
info@physio-schifflaendi.ch